MBR


Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) bietet allen Beratung und Unterstützung an, die sich in Berlin für eine demokratische Alltagskultur einsetzen. Bei Problemen im Umgang mit rassistischen, rechtsextremen, antisemitischen oder anderen menschenverachtenden und diskriminierenden Erscheinungsformen steht Ihnen die MBR zur Seite. Durch Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort: schnell, kompetent und vertraulich.

MBR

05.12.2017 "Haben denn die Täter nicht auch aus politischen Gründen unser Haus angezündet?"

Am 23. November jährten sich die rassistischen Brandanschläge von Mölln zum 25. Mal. In Gedenken an die Opfer fand am 19. November 2017 im mit über 500 Personen voll besetzten Theater „Hebbel am Ufer (HAU)“ die „Möllner Rede im Exil“ in Berlin statt. Im neuen Artikel aus dem Schattenbericht von MBR und apabiz findet sich ein Interview mit den Betroffenen.

Mehr erfahren »

01.12.2017 Hessischer Verfassungsschutz soll Mitarbeitende von Beratungs- und Bildungseinrichtungen überprüfen

Der Bundesverband Mobile Beratung warnt vor einer bedrohlichen Entwicklung in Hessen. Zum 1.1.2018 treten dort neue Zuwendungsrichtlinien für Projekte, die sich im Land für Demokratie und zum Beispiel gegen Rechtsextremismus einsetzen, in Kraft. Zukünftig soll der hessische Verfassungsschutz die „Zuverlässigkeit“ der Träger und der Angestellten überprüfen.

Mehr erfahren »

20.11.2017 MBR-Beitrag im "Handlexikon Rechter Radikalismus"

Das Handlexikon ist ein Nachschlagewerk und alphabetisch geordnetes Lese- und Arbeitsbuch, das die verschiedenen Spielarten des rechten ­Radikalismus beschreibt und analysiert. Es ist nicht nur eine nützliche ­Arbeitshilfe für die Wissenschaft, sondern auch hilfreich in der praktischen, politischen und pädagogischen Auseinandersetzung mit rechter Agitation und Propaganda.

Mehr erfahren »

09.11.2017|Berlinweit Neue Handreichung zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen

Ignorieren? Entzaubern? Widersprechen? Derzeit beschäftigt alle demokratischen Parteien im Bundestag die schwierige Frage, wie man eigentlich mit Rechtspopulist_innen und Rechtsextremen im Parlament umgehen soll. Eine neue Handreichung des Bundesverbands Mobile Beratung e.V. gibt jetzt – aufbauend auch auf den Erfahrungen aus den Ländern – konkrete Tipps zum Umgang mit der AfD und anderen Rechtspopulist_innen.

Mehr erfahren »

07.11.2017|Berlinweit Die MBR im Gespräch mit dem Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kam am 12. Oktober für seinen Antrittsbesuch nach Berlin. Auf der achten Station seiner Deutschlandreise durch alle Bundesländer wurde er unter anderem vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller empfangen und diskutierte mit unserer Projektleiterin Bianca Klose über politische Bildungsarbeit.

Mehr erfahren »



nach oben