Kooperationsvereinbarung zwischen MBR und Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Die MBR und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg haben am 27.11. feierlich eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Im Rahmen der CrossKultur 2013 fanden im Rathaus Tempelhof eine Lesung von ManuEla Ritz (“Die Farbe meiner Haut”) und die Eröffnung der Ausstellung “Berliner Tatorte – Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt” statt. Bei diesem Anlass besiegelten die Projektleiterin der MBR Berlin, Bianca Klose, und die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, gemeinsam ihre Kooperation.

Die bereits bestehende Zusammenarbeit soll künftig ausgebaut werden. Vor allem sollen die bisherigen Analysen zu Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus im Bezirk konkretisiert werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Ortsteil Lichtenrade.

Foto: ©CrossKultur