Was tun und wie? Wir geben Antworten

Was tun, wenn neue Flüchtlingsunterkünfte eröffnet werden sollen und „besorgte Bürger_innen“ gemeinsam mit organisierten Neonazis mobil machen? Wie verhindert man, dass eine öffentliche Informationsveranstaltung oder ein Willkommensfest von Rechtsextremen gestört wird? Und wie kann man Flüchtlingen wirklich sinnvoll helfen?

Unsere jahrelange Beratungserfahrung zu diesen und weiteren Fragen haben wir in drei Publikationen zusammengefasst. Wir sind uns sicher, dass die Handreichungen dem breiten Spektrum zivilgesellschaftlicher Gruppen helfen werden, rassistischer Mobilisierung erfolgreich entgegenzuwirken.

„Was tun, damit’s nicht brennt?“ ist unser Leitfaden mit konkreten Vorschlägen zur Unterstützung von Flüchtlingen und gibt Praxis-Tipps für die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Willkommensinitiativen.

 

 

„Keine Bühne für Rassismus“ gibt praktische Empfehlungen, wie die Instrumentalisierung von öffentlichen Informationsveranstaltungen durch Rechtsextreme verhindert werden kann.

 

 

„Feste Feiern ohne Nazis“ hilft, bei Willkommens- und Straßenfesten mögliche Störaktionen von Rechtsextremen und Rassist_innen erfolgreich zu verhindern.

Alle drei Publikationen finden Sie als kostenlosen Download unter den obigen Links. Die gedruckte Fassung kann über info@mbr-berlin.de bestellt werden. Bei Bestellungen von außerhalb Berlins müssen wir eine Schutzgebühr von 1 Euro erheben.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und hoffen, dass die Tipps Ihre tägliche Arbeit unterstützen werden.