Praktikum & Stellenangebote

Praktikum

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR) bietet allen Beratung und Unterstützung an, die sich in Berlin gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus engagieren oder dies in Zukunft tun möchten. Es besteht die Möglichkeit durch ein Praktikum die Arbeit der MBR zu unterstützen und Erfahrungen in den Kernaufgaben und Handlungsfeldern der MBR zu sammeln. Bitte beachten sie die unten genannten Anforderungen an eine Praktikumsbewerbung. Aufgrund des großen Interesses an Praktikumsplätzen bitten wir darum, etwa 6-12 Monate vor dem Praktikumstermin eine Bewerbung abzugeben.

Die MBR bietet Praktika in den folgenden Bereichen an:

  • Beratung und Prozessbegleitung in den Berliner Bezirken
  • Öffentlichkeitsarbeit

Je nach Interesse, Kenntnissen und Bedarfslage können Praktikant/innen eigene Schwerpunkte in den verschiedenen Arbeitsfeldern der MBR setzen:

  • Hintergrundinformationen zu den Themen Rechtsextremismus Rassismus und Antisemitismus in Berlin (Vorträge, Recherchen, Dokumentationen, Analysen, Veröffentlichungen, Fachliteratur) auswerten und darstellen
  • Fortbildungsveranstaltungen und Workshops als Teil von Beratungsprozessen konzipieren und durchführen
  • Kiezbezogene, bezirks- und berlinweite Vernetzung demokratischer Akteure gegen Rechtsextremismus voranbringen
  • Entwicklung kiezbezogener Handlungsstrategien zur Bekämpfung rassistischer, antisemitischer und rechtsextremer Vorkommnissen im Sozialraum
  • Begleitung und Sicherung bezirksweiter und bezirksübergreifender Maßnahmen im Auftrag der Kommunen
  • Entwicklung und Förderung von handlungsfähigen Kooperations- und Kommunikationsstrukturen zwischen Politik, Verwaltung und demokratischer Zivilgesellschaft

Für die Studiengänge Soziale Arbeit/Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften, Psychologie und/oder Politische Wissenschaften ist eine Anerkennung des Praktikums im Rahmen des Studiums möglich. Die an der jeweiligen Fachhochschule/Universität bestehenden Voraussetzungen sollten Interessent/innen bitte vor Beginn eines Praktikums selbständig klären.

Aufgrund der meist längeren Dauer von Beratungsprozessen sollten Praktika in der Regel mindestens vier Monate dauern, die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit sollte zwischen 30 und 40 Stunden betragen. Bezüglich der Dauer des Praktikums sowie der wöchentlichen Arbeitszeit sind selbstverständlich individuelle Vereinbarungen möglich. Ein Praktikum kann durch die MBR leider nicht vergütet werden.

Interessent/innen schicken bitte ein Schreiben mit Angaben über Motivation, Kenntnisse, Interessen und gegebenenfalls Erfahrungen in den Arbeitsfeldern der MBR, dem gewünschten Zeitraum sowie einen tabellarischen Lebenslauf (jeweils maximal eine Seite) an die Mailadresse: praktikum@mbr-berlin.de.