Pressespiegel

neues deutschland Ermittlungen ohne Ergebnisse

21.09.2017 Die zivilgesellschaftlich Engagierten und von rechtsextremer Gewalt betroffenen in Neukölln fühlen sich von der Polizei zusehends alleingelassen. Ausbleibende Ermittlungserfolge und schlechte Kommunikation seites der Ermittlungsgruppen sind die Gründe. Im neuen deutschland kommentiert unser Mitarbeiter Matthias Müller diese Entwicklungen.

Mehr erfahren »

TAZ Antisemitismus in Berlin: Neue Normalitäten

17.09.2017 Gemeinsam mit Benjamin Steinitz, dem Leiter unseres Partnerprojekts RIAS - Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus, hat mbr-Mitarbeiter Mathias Wörsching mit der taz zum Thema Antisemitismus im Wahlkampf gesprochen. Hier ging es insbesondere um das Verhältnis der AfD zum Antisemitismus.

Mehr erfahren »

Berliner Zeitung Rudolf-Heß-Marsch: 35 Neonazis vorläufig festgenommen

20.08.2017 In der Berliner Zeitung kommentierte unsere Projektleiterin Bianca Klose den Verlauf des rechtsextremen Heß-Marschs in Spandau. „Da hätte ich mir schnelleres und konsequenteres Eingreifen der Polizei gewünscht.“ sagte sie bezüglich einzelner Übegriffe von Neonazis am Rande des Demonstrationszugs.

Mehr erfahren »

Berliner Kurier Rudolf Heß - Aufmarsch der Schande

19.08.2017 Auch im Berliner Kurier erschien kurz vor dem rechtsextremen Rudolf-Heß-Marsch noch eine Einschätzung unserer Projektleiterin Bianca Klose.

Mehr erfahren »

Berliner Zeitung 30. Todestag von Rudolf Heß: Linke Gruppen wollen heute militante Neonazis stoppen

 Für die Berliner Zeitung hat unsere Projektleiterin Bianca Klose eine Einschätzung zum bevorstehenden Rudolf-Heß-Marsch gegeben. Zur Person Heß sagte sie: „Er ist eine einigende Symbolfigur in der Neonazi-Szene, die sehr zerstritten ist.“

Mehr erfahren »

nach oben