Podiumsdiskussion: Wie politisch ist das Bauhaus?

Am 19.01.2019 wurde in Berlin eine Podiumsdiskussion zur Frage „Wie politisch ist das Bauhaus?“ veranstaltet. Kultursenator Klaus Lederer bemerkte, „dass allein mit Freudentänzen das Bauhausjubiläum nicht bestritten werden sollte.“

Zur Frage, warum nicht das von einem Bauhausler entworfene Antifa-Signet das Symbol des Bauhauses sei, bemerkte MBR-Projektleiterin Bianca Klose: „Das könnte sich ändern in Zeiten, in denen die extreme Rechte den Kulturkampf praktiziere.“

Zum ganzen Artikel geht’s hier.

nach oben
Print Friendly, PDF & Email