„Klare Kante gegen Rechts“ in Neukölln

Der „Neuköllner Stachel“ geht auf Seite sieben der neuen Ausgabe auf die rechtsextreme Anschlagsserie und die Zunahme rechter Gewalt  im Bezirk ein. Der „Neuköllner Stachel“ ist eine Zeitung der Partei Bündnis 90/Die Grünen in Neukölln.

„Auch in den Jahren 2009 bis 2012 gab es diese nächtlichen Angriffe gegen Vereine, Initiativen und Parteien. Damals wie heute wird der Tod von Personen bewusst in Kauf genommen. Für die Betroffenen und ihre Angehörigen ist das Terror“, sagt MBR-Kollege Matthias Müller, der die Entwicklungen seit über zehn Jahren verfolgt.

Hier geht’s zum Download der Zeitung (pdf).

nach oben
Print Friendly, PDF & Email