„Kürzen gegen rechts“

Auch die Jungle World hat einen Artikel zur Neustrukturierung von „Demokratie leben!“ und der damit verbundenen Streichung von Fördermitteln für die Dachverbände der Opferberatungen, Ausstiegsberatungen und Mobilen Beratungen, veröffentlicht. Darin kommt MBR-Projektleiterin Bianca Klose zu Wort. Statt der Dachverbände sollen nun sogenannte Kompetenznetzweke gefördert werden, die im Vergleich zu den Bundesverbänden ihre Kontakte und Expertise erst neu aufbauen müssten. Ab kommendem Jahr soll auch die Verantwortung für die Finanzierung der lokalen Beratungsstellen komplett an die Länder abgegeben werden. Diese Entscheidung sei, so Klose, mit Hinblick auf eine erstarkende AfD in einigen Bundesländern für die Demokratieprojekte fatal und existenzgefährdend“.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel

nach oben
Print Friendly, PDF & Email