Matthias Müller im Interview zur rechtsextremen Angriffsserie in Berlin-Neukölln

MBR-Kollege Matthias Müller hat mit dem Tagesspiegel über die rechtsextreme Angriffsserie in Neukölln und ausbleibende Ermittlungserfolge gesprochen. Es sei „für viele Engagierte (…) unverständlich, weshalb die Ermittlungen noch zu keinem Erfolg geführt haben. Für Betroffene und Engagierte ist das ein unerträglicher Zustand, zumal sich in jüngster Zeit Berichte über rechtsextreme Vorkommnisse bei der Polizei häufen.“, so Müller.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel

nach oben
Print Friendly, PDF & Email