Neues Deutschland über die Berliner AfD-Fraktion

Das Neue Deutschland hat einen Artikel über die AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus geschrieben und dazu auch mit MBR-Kollege Simon Brost gesprochen. Die Fraktion habe in den letzten Monaten Provokation als politisches Stilmittel genutzt und Landesabgeordnete wie Pazderski und Scholtysek machten mit inszenierten Aktionen innerhalb und außerhalb des Parlaments von sich reden. Die Partei folge in jeder Parlamentssitzung einem Muster aus aggressiver Polemik und Schuldzuweisungen. »Der AfD geht es im Kern darum, die Parlamente für den Kampf um die Eroberung kultureller Deutungshoheit und gegen die Errungenschaften einer vielfältigen Gesellschaft zu nutzen«, so Brost im Neuen Deutschland.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel

nach oben
Print Friendly, PDF & Email