AKTUELLES

Filtern nach Medien

Pressespiegel

Tagesspiegel Tagesspiegel über rechtsextreme Angriffe in Berlin-Neukölln

07.07.2020 In einem Artikel des Tagesspiegels zur Neuköllner Anschlagserie seit 2016, zu Bedrohungen von Engagierten und zu den aktuellen Angriffen im Bezirk kommt auch MBR-Projektleiterin Bianca Klose zu Wort: „Die Neonazis wollen einschüchtern. Es ist ein beängstigendes Gefühl, wenn sich Neonazis ins Haus vorwagen. Da stellt sich die Frage: ,Stehen die irgendwann vor der Tür?’“

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Matthias Müller im Tagesspiegel über erneute Brandanschläge in Berlin-Neukölln

24.06.2020 Der Tagesspiegel berichtet über die Angriffe auf die "Bäckerei Damaskus" in der Berliner Sonnenallee. Einen direkten Zusammenhang zur Neuköllner Anschlagsserie seit 2016 sieht MBR-Kollege Matthias Müller derzeit nicht. Die Tat reihe sich in eine Häufung von Vorfällen rund um die Sonnenallee und Wildenbruchstraße ein. „Für die Betroffenen ist es allerdings eher zweit- oder gar drittrangig, ob die Taten direkt zusammenhängen – der Effekt, der durch die Drohungen erzielt wird und erzielt werden soll, bleibt“, so Müller.

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Tagesspiegel im Gespräch mit Bianca Klose

14.02.2020 MBR-Projektleiterin Bianca Klose hat auch mit dem Tagesspiegel über den Fund einer Feindesliste auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen der rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-Neukölln gesprochen. Die nun gefundene Liste zeige, dass es „langjährige Kontinuitäten in der Berliner Neonazi-Szene“ gebe, so Klose. "Diese Feindesliste bestätigt, was Menschen, die seit Jahren Bedrohungen ausgesetzt sind, schon immer geahnt und worauf sie stets hingewiesen haben – sie wurden leider zu selten gehört.“

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Matthias Müller im Interview zur rechtsextremen Angriffsserie in Berlin-Neukölln

16.10.2019 MBR-Kollege Matthias Müller hat mit dem Tagesspiegel über die rechtsextreme Angriffsserie in Neukölln und ausbleibende Ermittlungserfolge gesprochen. Es sei "für viele Engagierte (...) unverständlich, weshalb die Ermittlungen noch zu keinem Erfolg geführt haben. Für Betroffene und Engagierte ist das ein unerträglicher Zustand, zumal sich in jüngster Zeit Berichte über rechtsextreme Vorkommnisse bei der Polizei häufen.", so Müller.

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Bundesfamilienministerium streicht Dachverbänden die Finanzierung

02.08.2019 Der Tagesspiegel hat einen Artikel zur Neustrukturierung von Demokratie leben! und der damit verbundenen Streichung von Fördermitteln für die Dachverbände der Opferberatungen, Ausstiegsberatungen und Mobilen Beratungen, veröffentlicht. An Stelle bestehender Strukturen mit ihrer über Jahre hinweg aufgebauten Expertise sollen nun neu zusammengestellte "Kompetenznetzwerke" finanziert werden. Grit Hanneforth, Sprecherin des Bundesverbandes Mobile Beratung e.V. und Leiterin des Kulturbüros Sachsen, kommentiert die Folgen dieser Entscheidung so: "Das Beratungsangebot vor Ort wird nicht wegfallen. Aber es wird Einbußen in der Fachlichkeit und im Grad der Professionalisierung geben". Mitverantwortlich für diese Entwicklung ist die Entscheidung des BMFSFJ, weiterhin ausschließlich Modellprojekte zu fördern, anstatt funktionierende Ansätze zu verstetigen.

Mehr erfahren »

nach oben
Print Friendly, PDF & Email