Auch Digital sichere Räume schaffen. Online-Veranstaltungen und -Seminare schützen

Zum Umgang mit rechtsextremen, rassistischen und antisemitischen Störungen und Bedrohungen

Was tun, wenn Rechtsextreme oder Antisemit_innen durch sogenanntes „Zoombombing“ Videokonferenzen oder Online-Seminare stören? Wie kann antisemitischen oder rechtsextremen Aussagen und Handlungen bei Veranstaltungen im virtuellen Raum praktisch begegnet werden? Wie können Online-Veranstaltungen für Veranstaltende und Teilnehmende möglichst sicher konzipiert und möglichst störungsfrei durchgeführt werden?

Die neue Handreichung der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) in Kooperation mit dem Bundesverband RIAS e.V. gibt konkrete Tipps und erste Handlungsempfehlungen zur Prävention von und zum Umgang mit antisemitischen und rechten (rechtsextremen) Vorfällen bei Online-Veranstaltungen und -Seminaren.

Auch Digital sichere Räume schaffen. Online-Veranstaltungen und -Seminare schützen – Zum Umgang mit rechtsextremen, rassistischen und antisemitischen Störungen und Bedrohungen (2020)

Hg: VDK/MBR in Kooperation mit: Bundesverband RIAS e.V., 8 Seiten.

Download

nach oben
Print Friendly, PDF & Email