AKTUELLES

Filtern nach Medien

Pressespiegel

neues deutschland Neues Deutschland über die Berliner AfD-Fraktion

4.11.2019 Das Neue Deutschland hat einen Artikel über die AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus geschrieben und dazu auch mit MBR-Kollege Simon Brost gesprochen. Die Fraktion habe in den letzten Monaten Provokation als politisches Stilmittel genutzt und Landesabgeordnete wie Pazderski und Scholtysek machten mit inszenierten Aktionen innerhalb und außerhalb des Parlaments von sich reden. Die Partei folge in jeder Parlamentssitzung einem Muster aus aggressiver Polemik und Schuldzuweisungen. »Der AfD geht es im Kern darum, die Parlamente für den Kampf um die Eroberung kultureller Deutungshoheit und gegen die Errungenschaften einer vielfältigen Gesellschaft zu nutzen«, so Brost im Neuen Deutschland.

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Matthias Müller im Interview zur rechtsextremen Angriffsserie in Berlin-Neukölln

16.10.2019 MBR-Kollege Matthias Müller hat mit dem Tagesspiegel über die rechtsextreme Angriffsserie in Neukölln und ausbleibende Ermittlungserfolge gesprochen. Es sei "für viele Engagierte (...) unverständlich, weshalb die Ermittlungen noch zu keinem Erfolg geführt haben. Für Betroffene und Engagierte ist das ein unerträglicher Zustand, zumal sich in jüngster Zeit Berichte über rechtsextreme Vorkommnisse bei der Polizei häufen.", so Müller.

Mehr erfahren »

ZDF MBR-Projektleiterin Bianca Klose im Fernsehinterview zum rechtsextremen Terroranschlag in Halle

10.10.2019 Anlässlich des rechtsextremen Terrorschlags in Halle am 9. Oktober wurde MBR-Projektleiterin Bianca Klose für einen Beitrag des ZDF für die Sendung heute+ interviewt. Das Narrativ des Einzeltäters führe dabei im Falle des Täters Stephan B. in die Irre, denn "die Rechtsextremen vernetzen sich online wie auch offline, sie tauschen sich aus in Foren, sie lernen voneinander", so Klose im Interview.

Mehr erfahren »

ARD Report München über die rechtsextreme Angriffsserie in Berlin-Neukölln

8.10.2019 In einem Beitrag über die rechtsextreme Angriffsserie in Berlin-Neukölln nimmt die "Report München" Bezug auf die von der MBR erfassten Zahlen. Mit dem Schwerpunkt auf Neukölln sind der MBR seit 2016 insgesamt 55 Angriffe (Bedrohungen durch Graffitis an und in Wohnhäusern, Stein- und Farbflaschenwürfe durch Fenster und andere Sachbeschädigungen, Brandanschläge) bekannt.

Mehr erfahren »

Berliner Morgenpost Berliner Morgenpost über die Anschlagsserie in Berlin-Neukölln und die polizeilichen Ermittlungen

08.09.2019 Die Berliner Morgenpost hat einen ausführlichen Artikel zur Anschlagsserie in Neukölln und den diesbezüglichen polizeilichen Ermittlungen veröffentlicht und dazu auch mit MBR-Projektleiterin Bianca Klose gesprochen. „Am Anfang hatten viele den Eindruck, die Polizei würde die Anschläge nicht ernst genug nehmen und sei womöglich auf dem rechten Auge blind. Jetzt sehen sie, dass ständig neue Ermittlungsgruppen eingesetzt werden, die Täter aber immer noch nicht gefasst wurden“, so Klose.

Mehr erfahren »

nach oben
Print Friendly, PDF & Email