AKTUELLES

Filtern nach Medien

Pressespiegel

Radio Corax Matthias Müller im Interview mit Radio Corax

17.01.2020 MBR-Kollege Matthias Müller hat mit Radio Corax über die rechtsextreme Angriffsserie in Berlin-Neukölln und über den Fund sogenannter Feindeslisten auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen Sebastian T. gesprochen.

Mehr erfahren »

Tagesspiegel Tagesspiegel im Gespräch mit Bianca Klose

14.02.2020 MBR-Projektleiterin Bianca Klose hat auch mit dem Tagesspiegel über den Fund einer Feindesliste auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen der rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-Neukölln gesprochen. Die nun gefundene Liste zeige, dass es „langjährige Kontinuitäten in der Berliner Neonazi-Szene“ gebe, so Klose. "Diese Feindesliste bestätigt, was Menschen, die seit Jahren Bedrohungen ausgesetzt sind, schon immer geahnt und worauf sie stets hingewiesen haben – sie wurden leider zu selten gehört.“

Mehr erfahren »

neues deutschland neues deutschland über die neuen Ermittlungen zur rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-Neukölln

14.01.2020 Auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen der Anschlagsserie wurde eine Feindesliste mit rund 30 Namen gefunden. "Es gibt seit langem in Berlin ein Netzwerk von militanten, zutiefst gewaltbereiten Neonazis, die sich im Laufe der Jahre in der Sammlung von personenbezogenen Daten von engagierten Bürgern professionalisiert haben", so Bianca Klose gegenüber neues deutschland. Angesichts dieser "systematischen Datensammlung" sei davon auszugehen, dass die nun bekannt gewordenen Daten nur "die Spitze des Eisbergs" seien. "Wenn Neonazis den Eindruck haben, dass sie nichts befürchten müssen, dann machen sie immer weiter", so Klose.

Mehr erfahren »

RBB rbb24 im Gespräch mit Bianca Klose

13.01.2020 MBR-Projektleiterin Bianca Klose sprach mit rbb24 über die neuen Informationen zur rechtsextremen Angriffsserie in Neukölln: "Wenn Täter ungestört über ein Jahrzehnt lang Angriffe auf Engagierte vorbereiten können, dann fühlen sie sich ermutigt, auch immer wieder zur Tat zu schreiten", so Klose.

Mehr erfahren »

Berliner Morgenpost Berliner Morgenpost über die Pläne des Bundesjustizministeriums

08.01.2020 MBR-Kollege Matthias Müller hat mit der Berliner Morgenpost über die Pläne des Bundesjustizministeriums, Opfer rechtsextremer Bedrohungen finanziell zu unterstützen, gesprochen. Auch die Betroffenen der Anschlagsserie in Berlin-Neukölln könnten davon profitieren. „Wir begrüßen das angekündigte Vorhaben, Betroffenen von rechtsextremen Bedrohungen finanziell zu helfen“, so Müller.

Mehr erfahren »

nach oben
Print Friendly, PDF & Email