AKTUELLES

Filtern nach Medien

Pressespiegel

Berliner Morgenpost Berliner Morgenpost über die Anschlagsserie in Berlin-Neukölln und die polizeilichen Ermittlungen

08.09.2019 Die Berliner Morgenpost hat einen ausführlichen Artikel zur Anschlagsserie in Neukölln und den diesbezüglichen polizeilichen Ermittlungen veröffentlicht und dazu auch mit MBR-Projektleiterin Bianca Klose gesprochen. „Am Anfang hatten viele den Eindruck, die Polizei würde die Anschläge nicht ernst genug nehmen und sei womöglich auf dem rechten Auge blind. Jetzt sehen sie, dass ständig neue Ermittlungsgruppen eingesetzt werden, die Täter aber immer noch nicht gefasst wurden“, so Klose.

Mehr erfahren »

Jungle World "Kürzen gegen rechts"

29.08.2019 Auch die Jungle World hat einen Artikel zur Neustrukturierung von "Demokratie leben!" und der damit verbundenen Streichung von Fördermitteln für die Dachverbände der Opferberatungen, Ausstiegsberatungen und Mobilen Beratungen, veröffentlicht. Darin kommt MBR-Projektleiterin Bianca Klose zu Wort. Statt der Dachverbände sollen nun sogenannte Kompetenznetzweke gefördert werden, die im Vergleich zu den Bundesverbänden ihre Kontakte und Expertise erst neu aufbauen müssten. Ab kommendem Jahr soll auch die Verantwortung für die Finanzierung der lokalen Beratungsstellen komplett an die Länder abgegeben werden. Diese Entscheidung sei, so Klose, mit Hinblick auf eine erstarkende AfD in einigen Bundesländern für die Demokratieprojekte fatal und existenzgefährdend".

Mehr erfahren »

Junge Welt Junge Welt über "Berliner Zustände 2018"

 Auch die Junge Welt berichtet über den neu erschienenen Schattenbericht – Berliner Zustände von MBR und apabiz. Meist seien es "zivilgesellschaftliche Akteure, die als erste Entwicklungen erkennen, fehlende Informationen liefern, Missstände aufdecken, Betroffene unterstützen und das Handeln staatlicher Stellen kritisch hinterfragen". Mit dem seit zwölf Jahren erscheinendem Schattenbereicht leisteten MBR und apabiz ihren Beitrag zu jener "wichtige[n] Aufklärungsarbeit, während Behörden die Aktivitäten von Neonazis oft genug unterschätzen oder kleinreden", so die Junge Welt.

Mehr erfahren »

TAZ Taz über "Berliner Zustände 2018"

14.08.2019 In einem Artikel über den neu erschienenen Schattenbericht – Berliner Zustände von MBR und apabiz nimmt die Taz auf die Kritik der MBR Bezug: "Die Mobile Beratung kritisiert angesichts eines zunehmenden Bedrohungspotentials vor allem fehlende Benachrichtigungen von Personen auf sogenannten Feindeslisten, die von Rechten verwendet werden, die mangelnde Aufklärung der extrem rechten Angriffsserie in Neukölln und den noch immer ungeklärte mutmaßlichen Mord an Burak Bektaş. Ebenso konstatiert die Mobile Beratung einen Anstieg von Drohungen gegen Personen und Initiativen, die sich gegen rechts engagieren."

Mehr erfahren »

neues deutschland Neues Deutschland über "Berliner Zustände 2018"

13.08.2019 Das Neue Deutschland hat einen Artikel zum neu erschienenen Schattenbericht – Berliner Zustände von MBR und apabiz veröffentlich und nimmt dabei insbesondere Bezug auf den Anstieg rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Berlin.

Mehr erfahren »

nach oben
Print Friendly, PDF & Email