Das Festival Offenes Neukölln ist eine Reaktion auf die rechtsextreme Anschlagsserie

Am ersten Juni-Wochenende findet das vom Bündnis Neukölln organisierte Festival Offenes Neukölln zum zweiten mal statt. 51 rechtsextreme Angriffe gab es in dem Bezirk nach MBR-Informationen in den letzten Jahren. Das Festival soll zeigen, dass die „Zivilgesellschaft zusammensteht“.

Hier geht’s zum Artikel

nach oben
Print Friendly, PDF & Email